ZUR GESCHICHTE DE­R LANGE-SCHUCKE-STIFTUNG.

Eine wohltätige Einrichtung in Berlin

Das kurze Leben der Adelheid Clara Lange, geb. Schucke

Adelheid Clara Schucke war ein Sonntagskind. Am 12. April 1829 kam sie, der wir die Lange-Schucke-Stiftung verdanken, in Berlin im Haus einer Berliner Kaufmannsfamilie in der Charlottenstraße 35 zur Welt. Mutter Schucke hatte noch eine Schwester, die ebenfalls einen Berliner Kaufmann geheiratet hatte. Beide waren Schwestern des Zolleinnehmers Christian Friedrich Ernst Krüger in Alt-Schadow. Aus der Ehe der Schwester war am 23. Dezember 1813 ein Sohn hervorgegangen: Johann Ludewig Ferdinand Lange, der sich ein paar Häuserzeilen weiter in der Markgrafenstraße ebenfalls dem Handel zuwandte, wahrscheinlich mit Materialwaren. (…)

Weiterlesen:
» PDF Lange-Schucke-Stiftung Historie